Erweiterung eines Oracle 11g Relese 2 RAC mit addNode.sh

Ziel

Dieser Blogeintrag beschreibt die Erweiterung eines Oracle 11g Release 2 Real Application Cluster (RAC) mithilfe des addNode.sh Skriptes. Es werden die Oracle Grid Infrastructure, sowie die Oracle Database um einen zusätzlichen Knoten erweitert. Zusätzlich wird die Instanz-Erweiterung einer Beispieldatenbank mithilfe des Datenbankonfigurationsassistenten gezeigt.

 

Voraussetzungen

Um die in diesem Blogeintrag beschriebene Anleitung erfolgreich durchführen zu können, muss bereits ein Oracle 11g Release 2 RAC installiert und konfiguriert sein. Für die Erweiterung der Datenbank um eine weitere Instanz muss eine Beispieldatenbank bereits angelegt sein. Ich benutze in diesem Blogeintrag das Oracle RAC System, das ich in der drei teiligen Blogserie zum Thema RAC mit Oracle 11g Release 2 installiert und konfiguriert habe.

 

Vorbereitung des Knoten

Der neue Knoten muss so konfiguriert werden, wie die anderen Knoten im Cluster. Es muss vor allem auf die übereinstimmenden IDs der Benutzergruppen und Benutzer geachtet werden. Die Vorbereitung des Betriebssystem für die Oracle RAC Installation ist nicht Bestandteil dieses Beitrages. Im ersten Teil der Blogserie zum Thema RAC wird die Konfiguration ausführlich erläutert.

 

Es wird vorausgesetzt, dass auf dem neuen Knoten bereits folgende Komponenten konfiguriert wurden.

  • Betriebssystem inkl. benötigte Pakete
  • Benutzer und Gruppen
  • Kernelparameter
  • Anbindung an das Shared Storage System (in meinem Fall OpenFiler)
  • Installation und Konfiguration von ASMLib

 

Erweiterung der Grid Infrastructure

Die Ausführung des addNode Skriptes muss mit dem Installationsbenutzer der Grid Infrastructure erfolgen, in meinem Fall mit dem Benutzer grid. Das Skript wird auf dem ersten Knoten gestartet.

Hinweis: Bei Oracle 10g startet das addNode Skript eine grafische Instanz des Oracle Installer, in der die benötigten Einstellungen, wie zum Beispiel der Knotenname angegeben werden konnte. Unter Oracle 11g Release 2 scheint die SILENT Methode die einzige funktionierende Methode zur Erweiterung eines RAC Systems zu sein.

 

Damit die Namens- und IP-Adressauflösung korrekt funktionieren, muss die Hosts Datei um die Angaben des dritten Knotens erweitert werden. Wird ein DNS Server verwendet, müssen die Änderungen dort vorgenommen werden. Auf jeden der bestehenden Knoten werden folgende Einträge in der Hosts Datei ergänzt.

# Public Interface 192.168.100.182         rac01-3.dba.de          rac01-3  # Private Interface 10.10.10.3              rac01-3-priv.dba.de     rac01-3-priv  # Virtual Interface 192.168.100.192         rac01-3-vip.dba.de      rac01-3-vip

Bevor das Skript ausgeführt werden kann, müssen noch kleine Änderungen an dem neuen und an den bestehenden Knoten erfolgen. Die erste Anpassung ist das Sicherstellen einer passwortlosen SSH Konnektivität der Knoten unter einander.

[grid@rac01-3 ~]$ mkdir .ssh [grid@rac01-3 ~]$ chmod -R 755 .ssh/

Als Grundlage für die authorized_keys Datei benutze ich die des ersten Knotens. In dieser stehen bereits die Public Keys der bestehenden Knoten, sodass nur noch der Public Key des neuen Knotens hinzugefügt werden muss.

[grid@rac01-3 .ssh]$ scp grid@rac01-1:/home/grid/.ssh/authorized_keys . The authenticity of host 'rac01-1 (192.168.100.180)' can't be established. RSA key fingerprint is 68:9f:f1:45:f5:ee:34:95:92:9d:39:26:30:89:f2:27. Are you sure you want to continue connecting (yes/no)? yes Warning: Permanently added 'rac01-1,192.168.100.180' (RSA) to the list of known hosts. grid@rac01-1's password: authorized_keys                                                                             100% 1880     1.8KB/s   00:00

Im nächsten Schritt wird der SSH Key für den neuen Knoten generiert und zur authorized_keys Datei hinzugefügt.

[grid@rac01-3 .ssh]$ ssh-keygen -t dsa Generating public/private dsa key pair. Enter file in which to save the key (/home/grid/.ssh/id_dsa): Enter passphrase (empty for no passphrase): Enter same passphrase again: Your identification has been saved in /home/grid/.ssh/id_dsa. Your public key has been saved in /home/grid/.ssh/id_dsa.pub. The key fingerprint is: b2:1a:e2:e2:74:ba:df:30:4b:cd:b9:14:49:bd:b9:2b grid(at)rac01-3.dba.de [oracle@rac01-3 .ssh]$ cat id_dsa.pub >> authorized_keys

Im letzten Schritt wird die aktualisierte authorized_keys Datei auf allen bestehenden Knoten ersetzt.

[grid@rac01-3 .ssh]$ scp authorized_keys grid@rac01-1:/home/grid/.ssh/ grid@rac01-1's password: authorized_keys                                                                             100% 2491     2.4KB/s   00:00 [grid@rac01-3 .ssh]$ scp authorized_keys grid@rac01-2:/home/grid/.ssh/ The authenticity of host 'rac01-2 (192.168.100.181)' can't be established. RSA key fingerprint is c8:d0:e2:ee:fb:34:7e:7a:89:55:2c:b0:b7:ef:cb:57. Are you sure you want to continue connecting (yes/no)? yes Warning: Permanently added 'rac01-2,192.168.100.181' (RSA) to the list of known hosts. grid@rac01-2's password: authorized_keys                                                                             100% 2491     2.4KB/s   00:00

Die Konfiguration der SSH Konnektivität ist nun abgeschlossen. Jeder der Knoten kann nun jeden Knoten erreichen ohne die Eingabe eines Passwortes.

 

Das addNode Skript kann nun gestartet werden.

[grid@rac01-1 ~]$ cd /u01/app/11.2.0/grid/oui/bin/ [grid@rac01-1 bin]$ ./addNode.sh -silent "CLUSTER_NEW_NODES={rac01-3}" "CLUSTER_NEW_VIRTUAL_HOSTNAMES={rac01-3-vip}" Oracle Universal Installer wird gestartet... Swap-Speicher wird geprüft: muss größer sein als 500 MB.   Tatsächlich 2730 MB    Erfolgreich Oracle Universal Installer, Version 11.2.0.1.0 Production Copyright (C) 1999, 2009, Oracle. All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten. Es wird getestet, ob die Knoten rac01-2,rac01-3 verfügbar sind ............................................................... 100% fertig. ----------------------------------------------------------------------------- Zusammenfassung für Hinzufüen von Cluster-Knoten >Globale Einstellungen Quelle: /u01/app/11.2.0/grid Neue Knoten Speicherbedarf Neue Knoten rac01-3 /u01: Erforderlich 3.95GB: Verfügbar 10.61GB Installierte Produkte Produktnamen Oracle Grid Infrastructure 11.2.0.1.0 Sun JDK 1.5.0.17.0 Installer SDK Component 11.2.0.1.0 Oracle One-Off Patch Installer 11.2.0.0.2 Oracle Universal Installer 11.2.0.1.0 Oracle Configuration Manager Deconfiguration 10.3.1.0.0 Enterprise Manager Common Core Files 10.2.0.4.2 Oracle DBCA Deconfiguration 11.2.0.1.0 Oracle RAC Deconfiguration 11.2.0.1.0 Oracle Quality of Service Management (Server) 11.2.0.1.0 Installation Plugin Files 11.2.0.1.0 Universal Storage Manager Files 11.2.0.1.0 Oracle Text Required Support Files 11.2.0.1.0 Automatic Storage Management Assistant 11.2.0.1.0 Oracle Database 11g Multimedia Files 11.2.0.1.0 Oracle Multimedia Java Advanced Imaging 11.2.0.1.0 Oracle Globalization Support 11.2.0.1.0 Oracle Multimedia Locator RDBMS Files 11.2.0.1.0 Oracle Core Required Support Files 11.2.0.1.0 Bali Share 1.1.18.0.0 Oracle Database Deconfiguration 11.2.0.1.0 Oracle Quality of Service Management (Client) 11.2.0.1.0 Expat libraries 2.0.1.0.1 Oracle Containers for Java 11.2.0.1.0 Perl Modules 5.10.0.0.1 Secure Socket Layer 11.2.0.1.0 Oracle JDBC/OCI Instant Client 11.2.0.1.0 Oracle Multimedia Client Option 11.2.0.1.0 LDAP Required Support Files 11.2.0.1.0 Character Set Migration Utility 11.2.0.1.0 Perl Interpreter 5.10.0.0.1 PL/SQL Embedded Gateway 11.2.0.1.0 OLAP SQL Scripts 11.2.0.1.0 Database SQL Scripts 11.2.0.1.0 Oracle Extended Windowing Toolkit 3.4.47.0.0 SSL Required Support Files for InstantClient 11.2.0.1.0 SQL*Plus Files for Instant Client 11.2.0.1.0 Oracle Net Required Support Files 11.2.0.1.0 Oracle Database User Interface 2.2.13.0.0 RDBMS Required Support Files for Instant Client 11.2.0.1.0 Enterprise Manager Minimal Integration 11.2.0.1.0 XML Parser for Java 11.2.0.1.0 Oracle Security Developer Tools 11.2.0.1.0 Oracle Wallet Manager 11.2.0.1.0 Enterprise Manager plugin Common Files 11.2.0.1.0 Platform Required Support Files 11.2.0.1.0 Oracle JFC Extended Windowing Toolkit 4.2.36.0.0 RDBMS Required Support Files 11.2.0.1.0 Oracle Ice Browser 5.2.3.6.0 Oracle Help For Java 4.2.9.0.0 Enterprise Manager Common Files 10.2.0.4.2 Deinstallation Tool 11.2.0.1.0 Oracle Java Client 11.2.0.1.0 Cluster Verification Utility Files 11.2.0.1.0 Oracle Notification Service (eONS) 11.2.0.1.0 Oracle LDAP administration 11.2.0.1.0 Cluster Verification Utility Common Files 11.2.0.1.0 Oracle Clusterware RDBMS Files 11.2.0.1.0 Oracle Locale Builder 11.2.0.1.0 Oracle Globalization Support 11.2.0.1.0 Buildtools Common Files 11.2.0.1.0 Oracle RAC Required Support Files-HAS 11.2.0.1.0 SQL*Plus Required Support Files 11.2.0.1.0 XDK Required Support Files 11.2.0.1.0 Agent Required Support Files 10.2.0.4.2 Parser Generator Required Support Files 11.2.0.1.0 Precompiler Required Support Files 11.2.0.1.0 Installation Common Files 11.2.0.1.0 Required Support Files 11.2.0.1.0 Oracle JDBC/THIN Interfaces 11.2.0.1.0 Oracle Multimedia Locator 11.2.0.1.0 Oracle Multimedia 11.2.0.1.0 HAS Common Files 11.2.0.1.0 Assistant Common Files 11.2.0.1.0 PL/SQL 11.2.0.1.0 HAS Files for DB 11.2.0.1.0 Oracle Recovery Manager 11.2.0.1.0 Oracle Database Utilities 11.2.0.1.0 Oracle Notification Service 11.2.0.0.0 SQL*Plus 11.2.0.1.0 Oracle Netca Client 11.2.0.1.0 Oracle Net 11.2.0.1.0 Oracle JVM 11.2.0.1.0 Oracle Internet Directory Client 11.2.0.1.0 Oracle Net Listener 11.2.0.1.0 Cluster Ready Services Files 11.2.0.1.0 Oracle Database 11g 11.2.0.1.0 ----------------------------------------------------------------------------- Skripte für Hinzufügen von Knoten werden instanziiert (Mittwoch, 24. November 2010 16.26 Uhr CET) Instanziierung der Skripte für das Hinzufügen von Knoten abgeschlossen Kopieren auf Remote-Knoten erfolgt (Mittwoch, 24. November 2010 16.26 Uhr CET) ...............................................................................................                                 96% fertig. Standardverzeichnis in neue Knoten kopiert Bestandsverzeichnis wird auf Knoten gespeichert (Mittwoch, 24. November 2010 16.43 Uhr CET) .                                                               100% fertig. Speichern von Bestandsverzeichnis abgeschlossen WARNING:In dieser Session wurde ein neues Bestandsverzeichnis auf einem oder mehreren Knoten erstellt. Dieses Verzeichnis wurde jedoch noch nicht als zentrales Bestandsverzeichnis für dieses System registriert. Um das neue Bestandsverzeichnis zu registrieren, führen Sie das Skript unter "/u01/app/oraInventory/orainstRoot.sh" mit Root-Berechtigungen auf Knoten "rac01-3" aus. Wenn Sie das Bestandsverzeichnis nicht registrieren, können Sie bei den installierten Produkten keine Aktualisierungen ausführen oder Patches einspielen. Die folgenden Konfigurationsskripte müssen als "root"-Benutzer in jedem Cluster-Knoten ausgeführt werden. /u01/app/oraInventory/orainstRoot.sh #On nodes rac01-3 /u01/app/11.2.0/grid/root.sh #On nodes rac01-3 So führen Sie die Konfigurationsskripte aus: 1. Öffnen Sie ein Terminal-Fenster 2. Melden Sie sich als "root" an 3. Führen Sie die Skripte in jedem Cluster-Knoten aus Hinzufügen von Cluster-Knoten von /u01/app/11.2.0/grid wurde erfolgreich ausgeführt. Weitere Einzelheiten finden Sie in "/tmp/silentInstall.log".

Nach Abschluss der Skript Ausführung müssen die Skripte orainstRoot.sh und root.sh auf dem neuen Knoten ausgeführt werden.

[root@rac01-3 ~]# /u01/app/oraInventory/orainstRoot.sh Pointer-Datei für Oracle-Bestandsverzeichnis erstellen(/etc/oraInst.loc) Berechtigungen Ändern von/u01/app/oraInventory. Lese- und Schreibberechtigungen für Gruppe werden hinzugefügt. Lese-, Schreib- und Ausführungsberechtigungen für World werden entfernt. Ändern des Gruppennamen von /u01/app/oraInventory zu oinstall. Die Ausführung des Skripts ist abgeschlossen.
[root@rac01-3 ~]# /u01/app/11.2.0/grid/root.sh Running Oracle 11g root.sh script... The following environment variables are set as: ORACLE_OWNER= grid ORACLE_HOME=  /u01/app/11.2.0/grid Enter the full pathname of the local bin directory: [/usr/local/bin]: Copying dbhome to /usr/local/bin ... Copying oraenv to /usr/local/bin ... Copying coraenv to /usr/local/bin ... Creating /etc/oratab file... Entries will be added to the /etc/oratab file as needed by Database Configuration Assistant when a database is created Finished running generic part of root.sh script. Now product-specific root actions will be performed. 2010-11-24 16:52:03: Parsing the host name 2010-11-24 16:52:03: Checking for super user privileges 2010-11-24 16:52:03: User has super user privileges Using configuration parameter file: /u01/app/11.2.0/grid/crs/install/crsconfig_params Creating trace directory LOCAL ADD MODE Creating OCR keys for user 'root', privgrp 'root'.. Operation successful. Adding daemon to inittab CRS-4123: Oracle High Availability Services has been started. ohasd is starting ADVM/ACFS is not supported on centos-release-5-5.el5.centos CRS-4402: Der CSS-Daemon wurde im exklusiven Modus gestartet, wird aber aufgrund eines aktiven CSS-Daemons auf Knoten rac01-1, Nummer 1 abgebrochen An active cluster was found during exclusive startup, restarting to join the cluster CRS-2672: Versuch, "ora.mdnsd" auf "rac01-3" zu starten CRS-2676: Starten von "ora.mdnsd" auf "rac01-3" erfolgreich CRS-2672: Versuch, "ora.gipcd" auf "rac01-3" zu starten CRS-2676: Starten von "ora.gipcd" auf "rac01-3" erfolgreich CRS-2672: Versuch, "ora.gpnpd" auf "rac01-3" zu starten CRS-2676: Starten von "ora.gpnpd" auf "rac01-3" erfolgreich CRS-2672: Versuch, "ora.cssdmonitor" auf "rac01-3" zu starten CRS-2676: Starten von "ora.cssdmonitor" auf "rac01-3" erfolgreich CRS-2672: Versuch, "ora.cssd" auf "rac01-3" zu starten CRS-2672: Versuch, "ora.diskmon" auf "rac01-3" zu starten CRS-2676: Starten von "ora.diskmon" auf "rac01-3" erfolgreich CRS-2676: Starten von "ora.cssd" auf "rac01-3" erfolgreich CRS-2672: Versuch, "ora.ctssd" auf "rac01-3" zu starten CRS-2676: Starten von "ora.ctssd" auf "rac01-3" erfolgreich CRS-2672: Versuch, "ora.asm" auf "rac01-3" zu starten CRS-2676: Starten von "ora.asm" auf "rac01-3" erfolgreich CRS-2672: Versuch, "ora.crsd" auf "rac01-3" zu starten CRS-2676: Starten von "ora.crsd" auf "rac01-3" erfolgreich CRS-2672: Versuch, "ora.evmd" auf "rac01-3" zu starten CRS-2676: Starten von "ora.evmd" auf "rac01-3" erfolgreich clscfg: EXISTING configuration version 5 detected. clscfg: version 5 is 11g Release 2. Successfully accumulated necessary OCR keys. Creating OCR keys for user 'root', privgrp 'root'.. Operation successful. rac01-3     2010/11/24 16:56:23     /u01/app/11.2.0/grid/cdata/rac01-3/backup_20101124_165623.olr Configure Oracle Grid Infrastructure for a Cluster ... succeeded Updating inventory properties for clusterware Oracle Universal Installer wird gestartet... Swap-Speicher wird geprüft: muss größer sein als 500 MB.   Tatsächlich 3098 MB    Erfolgreich The inventory pointer is located at /etc/oraInst.loc The inventory is located at /u01/app/oraInventory 'UpdateNodeList' war erfolgreich.

Die Erweiterung der Grid Infrastructure um einen dritten Knoten ist nun abgeschlossen und dann mithilfe des crs_stat Skriptes überprüft werden.

[grid@rac01-3 ~]$ cd /u01/app/11.2.0/grid/bin/ [grid@rac01-3 bin]$ ./crs_stat -t Name           Type           Target    State     Host ------------------------------------------------------------ ora.CONFIG.dg  ora....up.type ONLINE    ONLINE    rac01-1 ora.DATA.dg    ora....up.type ONLINE    ONLINE    rac01-1 ora.FRA.dg     ora....up.type ONLINE    ONLINE    rac01-1 ora....ER.lsnr ora....er.type ONLINE    ONLINE    rac01-1 ora....N1.lsnr ora....er.type ONLINE    ONLINE    rac01-2 ora.asm        ora.asm.type   ONLINE    ONLINE    rac01-1 ora.eons       ora.eons.type  ONLINE    ONLINE    rac01-1 ora.gsd        ora.gsd.type   OFFLINE   OFFLINE ora....network ora....rk.type ONLINE    ONLINE    rac01-1 ora.oc4j       ora.oc4j.type  OFFLINE   OFFLINE ora.ons        ora.ons.type   ONLINE    ONLINE    rac01-1 ora.prod.db    ora....se.type ONLINE    ONLINE    rac01-1 ora....SM1.asm application    ONLINE    ONLINE    rac01-1 ora....-1.lsnr application    ONLINE    ONLINE    rac01-1 ora....1-1.gsd application    OFFLINE   OFFLINE ora....1-1.ons application    ONLINE    ONLINE    rac01-1 ora....1-1.vip ora....t1.type ONLINE    ONLINE    rac01-1 ora....SM2.asm application    ONLINE    ONLINE    rac01-2 ora....-2.lsnr application    ONLINE    ONLINE    rac01-2 ora....1-2.gsd application    OFFLINE   OFFLINE ora....1-2.ons application    ONLINE    ONLINE    rac01-2 ora....1-2.vip ora....t1.type ONLINE    ONLINE    rac01-2 ora....SM3.asm application    ONLINE    ONLINE    rac01-3 ora....-3.lsnr application    ONLINE    ONLINE    rac01-3 ora....1-3.gsd application    OFFLINE   OFFLINE ora....1-3.ons application    ONLINE    ONLINE    rac01-3 ora....1-3.vip ora....t1.type ONLINE    ONLINE    rac01-3 ora.scan1.vip  ora....ip.type ONLINE    ONLINE    rac01-2

Erweiterung der Database Software

Genau wie bereits bei Erweiterung der Grid Infrastructure, muss eine passwortlose SSH Konnektivität zwischen den Knoten vorhanden sein, damit die Erweiterung durchgeführt werden kann. Die Einrichtung muss in diesem Fall für den Benutzer oracle erfolgen, da er der Besitzer der Oracle Datebaase Installation ist. Die Vorgehensweise ist identisch wie bereits bei der Einrichtung für den grid Benutzer und wird an dieser Stelle nicht nochmal wiederholt.

Nachdem die SSH Konnektivität gewährleistet wurde, kann schon das addNode Skript gestartet werden.

[oracle@rac01-1 bin]$ ./addNode.sh -silent "CLUSTER_NEW_NODES={rac01-3}" Oracle Universal Installer wird gestartet... Swap-Speicher wird geprüft: muss größer sein als 500 MB.   Tatsächlich 2794 MB    Erfolgreich Oracle Universal Installer, Version 11.2.0.1.0 Production Copyright (C) 1999, 2009, Oracle. All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten. Es wird getestet, ob die Knoten rac01-2,rac01-3 verfügbar sind ............................................................... 100% fertig. ----------------------------------------------------------------------------- Zusammenfassung für Hinzufügen von Cluster-Knoten Globale Einstellungen Quelle: /u01/app/oracle/product/11.2.0/db1 Neue Knoten Speicherbedarf Neue Knoten rac01-3 /u01: Erforderlich 3.67GB: Verfügbar 7.40GB Installierte Produkte Produktnamen Oracle Database 11g 11.2.0.1.0 Sun JDK 1.5.0.17.0 Installer SDK Component 11.2.0.1.0 Oracle One-Off Patch Installer 11.2.0.0.2 Oracle Universal Installer 11.2.0.1.0 Oracle Configuration Manager Deconfiguration 10.3.1.0.0 Oracle DBCA Deconfiguration 11.2.0.1.0 Oracle RAC Deconfiguration 11.2.0.1.0 Oracle Database Deconfiguration 11.2.0.1.0 Oracle Configuration Manager 10.3.1.1.0 racle ODBC Driverfor Instant Client 11.2.0.1.0 LDAP Required Support Files 11.2.0.1.0 SSL Required Support Files for InstantClient 11.2.0.1.0 Bali Share 1.1.18.0.0 Oracle Extended Windowing Toolkit 3.4.47.0.0 Oracle JFC Extended Windowing Toolkit 4.2.36.0.0 Oracle Real Application Testing 11.2.0.1.0 Oracle Database Vault J2EE Application 11.2.0.1.0 Oracle Label Security 11.2.0.1.0 Oracle Data Mining RDBMS Files 11.2.0.1.0 Oracle OLAP RDBMS Files 11.2.0.1.0 Oracle OLAP API 11.2.0.1.0 Platform Required Support Files 11.2.0.1.0 Oracle Database Vault option 11.2.0.1.0 Oracle RAC Required Support Files-HAS 11.2.0.1.0 SQL*Plus Required Support Files 11.2.0.1.0 Oracle Display Fonts 9.0.2.0.0 Oracle Ice Browser 5.2.3.6.0 Oracle JDBC Server Support Package 11.2.0.1.0 Oracle SQL Developer 11.2.0.1.0 Oracle Application Express 11.2.0.1.0 XDK Required Support Files 11.2.0.1.0 RDBMS Required Support Files for Instant Client 11.2.0.1.0 SQLJ Runtime 11.2.0.1.0 Database Workspace Manager 11.2.0.1.0 RDBMS Required Support Files 11.2.0.1.0 Oracle Globalization Support 11.2.0.1.0 Exadata Storage Server 11.2.0.1.0 Provisioning Advisor Framework 10.2.0.4.2 Enterprise Manager Database Plugin -- Repository Support 11.2.0.1.0 Enterprise Manager Repository Core Files 10.2.0.4.2 Enterprise Manager Database Plugin -- Agent Support 11.2.0.1.0 Enterprise Manager Grid Control Core Files 10.2.0.4.2 Enterprise Manager Common Core Files 10.2.0.4.2 Enterprise Manager Agent Core Files 10.2.0.4.2 Agent Required Support Files 10.2.0.4.2 regexp 2.1.9.0.0 Parser Generator Required Support Files 11.2.0.1.0 Oracle 11g Warehouse Builder Required Files 11.2.0.1.0 Oracle Notification Service (eONS) 11.2.0.1.0 Oracle Text Required Support Files 11.2.0.1.0 Precompiler Required Support Files 11.2.0.1.0 Oracle Database 11g Multimedia Files 11.2.0.1.0 Oracle Multimedia Java Advanced Imaging 11.2.0.1.0 Oracle Multimedia Annotator 11.2.0.1.0 Oracle JDBC/OCI Instant Client 11.2.0.1.0 Oracle Multimedia Locator RDBMS Files 11.2.0.1.0 Oracle Core Required Support Files 11.2.0.1.0 Oracle Help For Java 4.2.9.0.0 Sample Schema Data 11.2.0.1.0 Oracle Starter Database 11.2.0.1.0 Oracle Message Gateway Common Files 11.2.0.1.0 Oracle XML Query 11.2.0.1.0 XML Parser for Oracle JVM 11.2.0.1.0 Expat libraries 2.0.1.0.1 Installation Plugin Files 11.2.0.1.0 Enterprise Manager Common Files 10.2.0.4.2 Perl Modules 5.10.0.0.1 Deinstallation Tool 11.2.0.1.0 Oracle Quality of Service Management (Client) 11.2.0.1.0 Perl Interpreter 5.10.0.0.1 JAccelerator (COMPANION) 11.2.0.1.0 Oracle Containers for Java 11.2.0.1.0 Oracle Code Editor 1.2.1.0.0I Oracle Net Required Support Files 11.2.0.1.0 Secure Socket Layer 11.2.0.1.0 Oracle Universal Connection Pool 11.2.0.1.0 Oracle JDBC/THIN Interfaces 11.2.0.1.0 Oracle Multimedia Client Option 11.2.0.1.0 Oracle Java Client 11.2.0.1.0 Character Set Migration Utility 11.2.0.1.0 Oracle Locale Builder 11.2.0.1.0 PL/SQL Embedded Gateway 11.2.0.1.0 OLAP SQL Scripts 11.2.0.1.0 Database SQL Scripts 11.2.0.1.0 Oracle Globalization Support 11.2.0.1.0 Required Support Files 11.2.0.1.0 SQL*Plus Files for Instant Client 11.2.0.1.0 Oracle ODBC Driver 11.2.0.1.0 Oracle Database User Interface 2.2.13.0.0 Oracle Notification Service 11.2.0.0.0 Enterprise Manager Minimal Integration 11.2.0.1.0 XML Parser for Java 11.2.0.1.0 Oracle Security Developer Tools 11.2.0.1.0 Oracle Wallet Manager 11.2.0.1.0 Cluster Verification Utility Common Files 11.2.0.1.0 Oracle Clusterware RDBMS Files 11.2.0.1.0 Oracle UIX 2.2.24.5.0 Enterprise Manager plugin Common Files 11.2.0.1.0 HAS Common Files 11.2.0.1.0 Precompiler Common Files 11.2.0.1.0 Installation Common Files 11.2.0.1.0 Oracle Help for the  Web 2.0.14.0.0 Oracle LDAP administration 11.2.0.1.0 Buildtools Common Files 11.2.0.1.0 Assistant Common Files 11.2.0.1.0 Oracle Recovery Manager 11.2.0.1.0 PL/SQL 11.2.0.1.0 Generic Connectivity Common Files 11.2.0.1.0 Oracle Database Gateway for ODBC 11.2.0.1.0 Oracle Programmer 11.2.0.1.0 Oracle Database Utilities 11.2.0.1.0 Enterprise Manager Agent 10.2.0.4.2 Oracle Netca Client 11.2.0.1.0 SQL*Plus 11.2.0.1.0 Oracle Call Interface (OCI) 11.2.0.1.0 Oracle Multimedia Locator 11.2.0.1.0 Oracle Multimedia 11.2.0.1.0 Oracle Net 11.2.0.1.0 Database Configuration and Upgrade Assistants 11.2.0.1.0 Oracle XML Development Kit 11.2.0.1.0 Oracle JVM 11.2.0.1.0 Oracle Advanced Security 11.2.0.1.0 Oracle Internet Directory Client 11.2.0.1.0 HAS Files for DB 11.2.0.1.0 Oracle Enterprise Manager Console DB 11.2.0.1.0 Oracle Net Listener 11.2.0.1.0 Oracle Text 11.2.0.1.0 Oracle Net Services 11.2.0.1.0 Oracle Database 11g 11.2.0.1.0 Oracle OLAP 11.2.0.1.0 Oracle Spatial 11.2.0.1.0 Oracle Partitioning 11.2.0.1.0 Enterprise Edition Options 11.2.0.1.0 ----------------------------------------------------------------------------- Skripte für Hinzufügen von Knoten werden instanziiert (Freitag, 26. November 2010 9.25 Uhr CET) Instanziierung der Skripte für das Hinzufügen von Knoten abgeschlossen Kopieren auf Remote-Knoten erfolgt (Freitag, 26. November 2010 9.25 Uhr CET) ...............................................................................................                                 96% fertig. Standardverzeichnis in neue Knoten kopiert Bestandsverzeichnis wird auf Knoten gespeichert (Freitag, 26. November 2010 9.40 Uhr CET) .                                                               100% fertig. Speichern von Bestandsverzeichnis abgeschlossen WARNING: Die folgenden Konfigurationsskripte müssen als "root"-Benutzer in jedem Cluster-Knoten ausgeführt werden. /u01/app/oracle/product/11.2.0/db1/root.sh #On nodes rac01-3 So führen Sie die Konfigurationsskripte aus: 1. Öffnen Sie ein Terminal-Fenster 2. Melden Sie sich als "root" an 3. Führen Sie die Skripte in jedem Cluster-Knoten aus Hinzufügen von Cluster-Knoten von /u01/app/oracle/product/11.2.0/db1 wurde erfolgreich ausgeführt. Weitere Einzelheiten finden Sie in "/tmp/silentInstall.log".

Im letzten Schritt muss das root.sh Skript auf dem neuen Knoten als root Benutzer ausgeführt werden.

[root@rac01-3 ~]# /u01/app/oracle/product/11.2.0/db1/root.sh Running Oracle 11g root.sh script... The following environment variables are set as: ORACLE_OWNER= oracle ORACLE_HOME=  /u01/app/oracle/product/11.2.0/db1 Enter the full pathname of the local bin directory: [/usr/local/bin]: The file "dbhome" already exists in /usr/local/bin.  Overwrite it? (y/n) [n]: y Copying dbhome to /usr/local/bin ... The file "oraenv" already exists in /usr/local/bin.  Overwrite it? (y/n) [n]: y Copying oraenv to /usr/local/bin ... The file "coraenv" already exists in /usr/local/bin.  Overwrite it? (y/n) [n]: y Copying coraenv to /usr/local/bin ... Entries will be added to the /etc/oratab file as needed by Database Configuration Assistant when a database is created Finished running generic part of root.sh script. Now product-specific root actions will be performed. Finished product-specific root actions.

Die Erweiterung der Datebase Software ist nun abgeschlossen.

 

Erweiterung der Beispieldatenbank PROD

Im letzten Abschnitt dieses Blogbeitrages wird die Datenbank PROD um eine dritte Instanz auf dem neuen RAC Knoten erweitert. Dafür wird der Datenbankonfigurationsassistent (DBCA) verwendet.

[oracle@rac01-1 ~]$ cd /u01/app/oracle/product/11.2.0/db1/bin/ [oracle@rac01-1 bin]$ ./dbca

Erweiterung Database Schritt 1

Oracle erkennt automatisch, dass der DBCA in einer RAC Umgebung gestartet wurde und markiert die RAC Datenbank Option.

 

Erweiterung Database Schritt 2

Auf der nächsten Seite wird der Punkt Instanzverwaltung ausgewählt.

 

Erweiterung Datebase Schritt 3

Der Punkt Instanzverwaltung ermöglich das Hinzufügen oder Löschen einer Datenbankinstanz. In diesem Fall wird eine neue Instanz zur Datenbank hinzugefügt.

 

Erweiterung Database Schritt 4

Für die Änderungen an den Datenbankparameter muss ein Benutzerkonto mit SYSDBA Rechten angegeben werden. In der Regel ist das der Benutzer SYS. Auf dieser Seite muss man auch, wenn mehrere Datenbanken vorhanden sind, die Datenbank auswählen, die erweitert werden soll.

 

Erweiterung Database Schritt 5

Es wird eine kurze Übersicht der vorhandenen Instanzen der ausgewählten Datenbank angezeigt.

 

Erweiterung Database Schritt 6

Als nächstes müssen die Knoten ausgewählt werden, auf denen eine neue Instanz für die Datenbank angelegt werden soll.

 

Erweiterung Datebase Schritt 7

Im letzten Schritt der Konfiguration können noch Änderungen an den Datenbankdateien, wie zum Beispiel den neuen Redo Log Threads vorgenommen werden.

 

Erweiterung Database Schritt 8

Bevor Oracle mit der Erweiterung beginnt, wird eine kurze Zusammenfassung der Änderungen angezeigt.

 

Nach Abschluss der Installation kann der DBCA geschlossen werden.

Erweiterung Database Schritt 9

 

Zur Überprüfung der neuen Datenbankinstanz kann das srvctl Skrpt der Oracle Grid Infrastructure verwendet werden.

[grid@rac01-1 ~]$ srvctl status database -d PROD Instanz PROD1 wird auf Knoten rac01-1 ausgeführt Instanz PROD2 wird auf Knoten rac01-2 ausgeführt Instanz PROD3 wird auf Knoten rac01-3 ausgeführt

Die Erweiterung des RAC Systems um einen weiteren Knoten ist nun komplett abgeschlossen.

 


Leave a Reply

Your email address will not be published.