Änderung der SCAN IP-Adressen unter Oracle 11gR2

Ziel

In diesem Blogeintrag wird beschrieben, wie man im nachhinein, die für den Simple Client Access Name (kurz SCAN) verwendeten IP-Adressen eines Oracle 11g R2 RACs ändert.

 

Voraussetzung

Als Voraussetzung wird ein komplett installierter und funktionierender Oracle 11g R2 Real Application Cluster (RAC) vorausgesetzt. Eine Anleitung wie man einen RAC aufsetzt findet man hier.

 

In meiner Testumgebung wurde der RAC mit den folgenden SCAN IP-Adressen (SCAN: rac-scan.dba-blog.local) unter CentOS 5.x installiert. Die in diesem How-to gezeigten Schritte sind unter Windows identisch.

[root@rac01 ~]$ $GI_HOME/bin/srvctl config scan SCAN-Name: rac-scan.dba-blog.local, Netzwerk: 1/192.168.200.0/255.255.255.0/eth0 SCAN VIP-Name: scan1, IP: /192.168.200.205/192.168.200.205 SCAN VIP-Name: scan2, IP: /192.168.200.207/192.168.200.207 SCAN VIP-Name: scan3, IP: /192.168.200.206/192.168.200.206

Die SCAN Listener und die SCAN selbst laufen ordnungsgemäß.

[root@rac01 ~]$ $GI_HOME/bin/srvctl status scan_listener SCAN Listener LISTENER_SCAN1 ist aktiviert SCAN Listener LISTENER_SCAN1 wird auf Knoten rac02 ausgeführt SCAN Listener LISTENER_SCAN2 ist aktiviert SCAN Listener LISTENER_SCAN2 wird auf Knoten rac01 ausgeführt SCAN Listener LISTENER_SCAN3 ist aktiviert SCAN Listener LISTENER_SCAN3 wird auf Knoten rac01 ausgeführt  [root@rac01 ~]$ $GI_HOME/bin/srvctl status scan SCAN VIP scan1 ist aktiviert SCAN VIP scan1 wird auf Knoten rac02 ausgeführt SCAN VIP scan2 ist aktiviert SCAN VIP scan2 wird auf Knoten rac01 ausgeführt SCAN VIP scan3 ist aktiviert SCAN VIP scan3 wird auf Knoten rac01 ausgeführt

 

Änderung der SCAN IP-Adressen

Im ersten Schritt wird der DNS-Eintrag für den SCAN im DNS-Server geändert. Nach der Änderung muss überprüft werden, ob die RAC Knoten den SCAN einschließlich der neuen IP-Adressen korrekt auflösen.

[root@rac01 ~]$ nslookup rac-scan.dba-blog.local Server:         192.168.200.190 Address:        192.168.200.190#53  Name:   rac-scan.dba-blog.local Address: 192.168.200.216 Name:   rac-scan.dba-blog.local Address: 192.168.200.217 Name:   rac-scan.dba-blog.local Address: 192.168.200.215

Im nächsten Schritt müssen alle SCAN Resourcen gestoppt werden.

[root@rac01 ~]# $GI_HOME/bin/srvctl stop scan_listener [root@rac01 ~]# $GI_HOME/bin/srvctl stop scan

Nun wird die SCAN Konfiguration aktualisiert. Dieser Schritt muss zwingend als root ausgeführt werden.

[root@rac01 ~]# $GI_HOME/bin/srvctl modify scan -n rac-scan.dba-blog.local

Bevor die Resourcen gestartet werden, wird noch einmal die Konfiguration überprüft.

[root@rac01 ~]# /u01/app/11.2.0/grid/bin/srvctl config scan SCAN-Name: rac-scan.dba-blog.local, Netzwerk: 1/192.168.200.0/255.255.255.0/eth0 SCAN VIP-Name: scan1, IP: /192.168.200.215/192.168.200.215 SCAN VIP-Name: scan2, IP: /192.168.200.216/192.168.200.216 SCAN VIP-Name: scan3, IP: /192.168.200.217/192.168.200.217

Die SCAN IP-Adressen wurden erfolgreich aktualisiert. Es können nun die Resourcen wieder gestartet werden.

[root@rac01 ~]# $GI_HOME/bin/srvctl start scan [root@rac01 ~]# $GI_HOME/bin/srvctl start scan_listener

Zum Abschluss wird der Status der SCAN Resourcen überprüft.

[root@rac01 ~]$ $GI_HOME/bin/srvctl status scan_listener SCAN Listener LISTENER_SCAN1 ist aktiviert SCAN Listener LISTENER_SCAN1 wird auf Knoten rac01 ausgeführt SCAN Listener LISTENER_SCAN2 ist aktiviert SCAN Listener LISTENER_SCAN2 wird auf Knoten rac02 ausgeführt SCAN Listener LISTENER_SCAN3 ist aktiviert SCAN Listener LISTENER_SCAN3 wird auf Knoten rac02 ausgeführt  [root@rac01 ~]$ $GI_HOME/bin/srvctl status scan SCAN VIP scan1 ist aktiviert SCAN VIP scan1 wird auf Knoten rac01 ausgeführt SCAN VIP scan2 ist aktiviert SCAN VIP scan2 wird auf Knoten rac02 ausgeführt SCAN VIP scan3 ist aktiviert SCAN VIP scan3 wird auf Knoten rac02 ausgeführt

Leave a Reply

Your email address will not be published.