Process Explorer Menü

OPatch bricht mit Fehlercode 41 ab (Windows)

Ziel Dieser Blogeintrag soll Möglichkeiten aufzeigen, wie man dem OPatch Fehlercode 41 auf die Schliche kommt. Bei der Installation eines Patches durch OPatch wird vor der eigentlichen Installation eine Vorabprüfung durchgeführt. Hierzu gehört auch die Prüfung CheckActiveFilesAndExecutables, bei der überprüft wird, ob Dateien im Oracle Home Verzeichnis noch aktiv von Prozessen benutzt werden. Schlägt diese Überprüfung fehl, meldet OPatch den Fehler 41 und bricht mit der Installation ab.  

Continue reading »

Hinzufügen einer Virtual IP zu einem Oracle RAC

Ziel In diesem Blogeintrag wird gezeigt, wie man eine zusätzliche Virtual IP-Adresse (VIP) zu einem bestehenden Oracle Real Application Cluster (RAC) hinzufügt. Bei einem RAC System besitzt jeder Knoten im Cluster eine virtuelle IP-Adresse, die bei Ausfall des Knotens auf einen der überlebenden Knoten hinüber schwenkt. Möchte man zum Beispiel eine IP-Adresse eines alten System (ggf. im Zuge einer Migration) mit auf das neue System nehmen, bietet sich die Möglichkeit an, eine zusätzliche virtuelle IP-Adresse zum RAC hinzuzufügen.  

Continue reading »

Kompilieren von MySQL 5.5 unter Debian 6.0 (Debug-Version)

Ziel Dieser Blogeintrag beschäftigt sich mit der Kompilierung und Einrichtung von MySQL 5.5 unter Debian 6.0.2 Zusätzlich wird gezeigt, wie man die Debug Optionen der MySQL Datenbank aktivieren kann. Bei einer vorkompilieren MySQL Version, schlägt das Akivieren des Session Tracings mit der folgenden Fehlermeldung fehl: mysql: ERROR: Option ‘debug’ used, but is disabled Das Mitschreiben eines Trace Files kann zum Beispiel Sinn machen, wenn der MySQL Deamon ohne erkennbaren Grund abbricht. Weitere Informationen zum Debuggen eines MySQL Servers finden sich hier.  

Continue reading »

Replikation unter MySQL 5.5 einrichten

Ziel Dieser Blogeintrag beschäftigt sich mit den Replikationsfunktionen eines MySQL Servers. Es wird gezeigt wie eine asynchrone Replikation zwischen zwei MySQL Server eingerichtet werden kann. Der Datenbankserver, dessen Daten repliziert werden sollen, wird als MASTER bezeichnet. Der Datenbankserver, der das Ziel der Replikation darstellt, wird als SLAVE bezeichnet. Es besteht die Möglichkeit mehrere SLAVES zu besitzen, auch eine Verkettung, das heißt das ein SLAVE als MASTER für einen weiteren SLAVE dient, ist möglich.  

Continue reading »

Aufruf des Installers von WebLogic Server 10.3.x unter Linux x86_64

Ziel Dieser kurze Blogeintrag zeigt, wie man unter einem 64-bit Linux Betriebssystem den Installer des WebLogic Servers 10.3.x in der 64-bit Version startet. Hierbei gibt es Unterschiede zum Installer der 32-bit Version. Der WebLogic Server ist der Java Application Server von Oracle. Dieser wird unter Anderem auch als Grundlage für das Oracle Enterprise Manager Grid Control 11g verwendet.  

Continue reading »